Der Speicherofen zeichnet sich dadurch aus, dass er mit nur einmal heizen 12 bis 16 Stunden lang angenehme Strahlungswärme abgibt. Sein Innenleben besteht aus einem Feuerraum und Zügen, die aus Schamotte gemauert sind. Dieser keramische Baustoff ist eine ideale Speichermasse. In den vom Speicherofen geheizten Räumen ergeben sich verschiedene Temperaturbereiche. So kann jeder seine eigene Wohlfühlzone wählen. Die milde Strahlungswärme des Speicherofens sorgt für ein gesundes und behagliches Raumklima.

Der Speicherofen eignet sich hervorragend für Niedrigenergie- und Passivhäuser, entweder als alleinige Heizung oder in Kombination mit einer Solaranlage. Durch die situationsangepasste Vorfertigung kann ein Ofen sowohl bei Neubauten als auch bei bereits bestehenden Einfamilienhäusern eingebaut werden. Kurze und saubere Montage mit geringer Lärmbelastung zeichnet die Arbeitsweise von Müller Ofenbau aus.

Jede von Müller Ofenbau gebaute Heizanlage wird nach den Richtlinien des österreichischen Kachelofenverbandes unter Berücksichtigung der jeweiligen Seehöhe errechnet. Somit ist ein hoher Anlagenwirkungsgrad gewährleistet.

Übrigens: ein Holzspeicherofen sorgt stromlos für Wärme, unabhängig von fossilen Energieträgern. Seine Lebensdauer ist mit mehr als zwei Generationen unübertroffen.

 
 
KONTAKT
ÜBER UNS
TECHNIK